Die BLOOOM Award by WARSTEINER Tour

Kunst und Coachings in Köln, Hamburg und Berlin: knapp 1.000 Besucher, mehr als 100 Coachinggespräche

BLOOOM Award by WARSTEINER 2012 from Warsteiner Brauerei on Vimeo. Production GOOD GUYS ENTERTAINMENT GmbH, Pascal Quandt

Im Mai ging der Kunstwettbewerb mit einem ungewöhnlichen Konzept auf Reisen: In Köln, Hamburg und Berlin zeigten die Finalisten des BLOOOM Award by WARSTEINER 2011 ihre Arbeiten und standen gemeinsam mit erfahrenen Coaches jungen kreativen Köpfen mit Tipps, Tricks und Kontakten für die eigene Künstlerkarriere zur Verfügung.

Die drei Ausstellungen zogen insgesamt knapp 1.000 Besucher an und auch das
Coachingangebot stieß auf Begeisterung: In über 100 Gesprächen blieb so gut wie keine
Frage unbeantwortet.

Lest hier die Berichte zu den drei Tour Stopps. Natürlich liefern wir Euch zusätzlich die passenden Bilder und ein Video.

4. Mai 2012, KÖLN

Eine riesige Fläche wartet bei DIE KUNSTAGENTIN auf den BLOOOM Award. 240 m²
messen die ehemaligen Lagerräume, in denen Galeristin Anne Scherer seit Ende 2011 ihre Galerie betreibt. Fünf BLOOOM Award Finalisten aus dem letzten Jahr werden hier zum Auftakt der Tour ihre Werke präsentieren, unter ihnen auch Lukas Franciszkiewicz, der Gewinner des BLOOOM Award by WARSTEINER 2011.
Aus Amsterdam reist außerdem der DUTCH WINNER 2011 Alex Winters an.

Alle Beteiligten sind bereits während des Aufbaus gespannt und voller Erwartungen. Die Location, die Kunstwerke und das Angebot, jungen Kreativen vor Ort mit Rat und Tat
zur Seite zu stehen, lassen auf einen optimalen Auftakt hoffen. Am Ende wird es ein gelungener Start einer außergewöhnlichen Veranstaltungsreihe.

Kurz vor 16 Uhr hat die Tour offiziell noch gar nicht begonnen, als bereits die ersten Kreativen im Gespräch mit den beiden Coaches Walter Gehlen und Anne Scherer sind.
Die Galerie füllt sich schnell. Besucher diskutieren mit den ausstellenden Künstlern und ziehen interessiert von einer Arbeit zur anderen. Sie entdecken die Skulpturen der Finalisten 2011 Anne Kückelhaus und Peter Quilitzsch. Kückelhaus greift mit ihren Arbeiten auf ironische Weise Situationen des Alltags auf, während Quilitzsch in Keramik gegossene geometrische Formen präsentiert.

© www.diekunstagentin.de

© www.diekunstagentin.de

Finalistin Diana Akoto-Yip zeigt ihre afrikanischen Wurzeln in ihrer interaktiven Installation take a pic. Auch mit Fotos, allerdings in montierter Form, arbeitet Johannes Gramm – ebenfalls Finalist des BLOOOM Award 2011, dessen Better I Serie einer der Hingucker dieses Tages ist.

Mit den Arbeiten von Lukas Franciszkiewicz und Alex Winters bietet die Ausstellung dann ein genreübergreifendes Spektrum von Zeichnungen, Fotografien, über Videoarbeiten bis hin zu Installationen.
Bei Franciszkiewicz steht natürlich die Gewinnerarbeit des BLOOOM Award 2011 im Vordergrund. beta ist eine Videoproduktion, die sich mit den Einflüssen der medialen Vernetzung auf den Menschen beschäftigt.
Auch DUTCH WINNER Alex Winters hat seine Arbeit mitgebracht, die 2011 als beste Einreichung der niederländischen Ausgabe des Wettbewerbs ausgezeichnet wurde. Sein Ride the Drawing Utensil ist jenes Fahrrad, das mit Graphitreifen bestückt zum fahrenden Zeichenwerkzeug geworden ist.

© GoodGuys
Entertainment

© GoodGuys
Entertainment

© GoodGuys
Entertainment

© GoodGuys
Entertainment

Am Abend wird das Licht gedimmt und die Musik aufgedreht.
Während der DJ für den entsprechenden Sound sorgt, zeigt sich einmal mehr, dass der BLOOOM Award by WARSTEINER nicht nur für qualitativ hochwertige Kunst, sondern auch für jede Menge gute Laune steht und damit definitiv ein Paradebeispiel für gelebte Interdisziplinarität darstellt.

11. Mai 2012, HAMBURG

Eine Woche nach dem Auftakt in Köln geht es in die Hansestadt. Die Vicious Gallery auf St. Pauli öffnet ihre Tore für den BLOOOM Award. Hier gibt es Kunst und Coaching in Wurfweite zur Reeperbahn, genau die richtige Location für das ausstellende Duo Infernale Benedikt Braun und Lukas Franciszkiewicz.
Der letztjährige Gewinner Franciszkiewicz gewährt in Hamburg einen umfangreichen Blick über sein Portfolio. Neben beta und einer weiteren Videoarbeit faith condition, zeigt er mit Arbeiten wie dem Besteck CAVE und dem Tisch nook seine Herkunft aus dem Industriedesign und bildet damit einen wunderbaren Gegenpol zu Benedikt Braun. Der Drittplatzierte aus dem Jahr 2011 hat Fotografien und raumgreifende Installationen im Gepäck, die sich allesamt mit dem Thema Kapitalismus auseinandersetzen.

Die Galerie füllt sich langsam aber stetig. So ist gegen Abend in den verwinkelten Räumen kaum noch ein Platz zu finden. Das Publikum ist so divers wie die ausgestellten Arbeiten: Junge Kreative finden genauso den Weg in die Vicious Gallery wie erfahrene Sammler. Schließlich gipfelt dieser Tour Stopp in einer Party, die bis tief in die Nacht andauert.

© GoodGuysEntertainment

© GoodGuysEntertainment

© GoodGuysEntertainment

25. Mai, BERLIN

Berlin, Berlin, wir fahren nach Berlin. Kreuzberg is calling! Auf die Tour wartet das Schau Fenster von Galerist Jan Kage. Es ist der dritte Tour Stopp innerhalb von vier Wochen und ein weiteres Mal verspricht die ausgewählte Galerie durch ihre besondere Charakteristik eine komplett andere Veranstaltung: Knapp vier Meter breit und 25 Meter lang – das ist das Schau Fenster.
Anders, ungewöhnlich und damit perfekt für den BLOOOM Award.
Die Ausstellung ist aufgebaut und wirkt bereits im Vorfeld vielversprechend. Zum Finale präsentiert der BLOOOM Award noch einmal fünf spannende Künstler und bekommt zusätzlich prominente Unterstützung.
Neu-Jurymitglied MiMiWesternhagen verschafft sich einen persönlichen Eindruck vom BLOOOM Award by WARSTEINER. Die Sängerin und Malerin zeigt sich sichtlich beeindruckt von Kunst und Künstlern. Besonders die Arbeit Megaphon von Finalistin Katrin Rodegast scheint das Herz der gebürtigen Londonerin erobert zu haben. Doch auch der Wandquilt Soft Cover, ebenfalls von Katrin Rodegast, die Bilder von Franziska Peter und die Installation Raumbild Bildraum I von Re-Aktion – dahinter verbergen sich die Siegerin aus 2010 Anna Kubelik mit ihrer Partnerin Sabine Ammer – sorgen für interessierte Besucher und angeregte Gespräche.
Als die Sonne untergeht, schlägt die Stunde von BerliNeon. Das junge Künstlerpaar BerlinJohn und BerlinTina hat sein Laserbaby mitgebracht – einen neongrünen Kinderwagen, in dessen Inneren sich ein Laserprojektor verbirgt, der in der Dämmerung die unterschiedlichsten Formen auf alles und jeden projiziert.
Am letzten Abend der Tour steht fest: In einem Punkt sind alle Stopps gleich – die Atmosphäre ist perfekt. Es wird gecoacht und gestaunt. Besucher und Künstler fühlen sich gleichermaßen wohl. Als der DJ die Turntables entert, bekommt eine wunderbare Tour ihren wohlverdienten Abschluss.

© GoodGuysEntertainment

© GoodGuysEntertainment

04. Mai 2012 - Die Kunstagentin, Köln

Die Kunstagentin ist Schnittstelle zwischen Kunstmarkt und Kreativwirtschaft. Sie präsentiert zeitgenössische Kunst und berät Unternehmen und Institutionen bei der Umsetzung von kulturellen Projekten. Seit der Gründung im Jahr 2007 hat die Kunstagentin zahlreiche Kunstprojekte im In- und Ausland realisiert. Im Dezember 2011 eröffnete sie ihre Galerie mit rund 400 qm Ausstellungsfläche im Belgischen Viertel in Köln.

Ausstellende Künstler:
Diana Akoto-Yip, Finalistin 2011
Lukas Franciszkiewicz, Winner BLOOOM Award by WARSTEINER 2011
Johannes Gramm, Finalist 2011
Anna Kückelhaus, Finalistin 2011
Peter Quilitzsch, Finalist 2011
Alex Winters, DUTCH Winner BLOOOM Award by WARSTEINER 2011

© Foto: Die Kunstagentin

11. Mai 2012 - Vicious Gallery, Hamburg

Die Vicious Gallery, in Hamburg St. Pauli gelegen, bietet Raum für die Urban und Contemporary Art-Szene. In wechselnden Ausstellungen zeigt die Galerie Arbeiten von Künstlern, deren Entwicklung oft in den Straßen der Großstädte stattgefunden hat. Die Vicious Gallery fördert nicht nur Künstler, die schon den Weg in die großen Galerien gefunden haben, sondern auch diejenigen, die Tag für Tag mit neuen Ideen Menschen und Stadtbilder beeinflussen.

Ausstellende Künstler:
Benedikt Braun, Drittplatzierter 2011
Lukas Franciszkiewicz, Winner BLOOOM Award by WARSTEINER 2011

© Foto: Vicious Gallery

25. Mai - Schau Fenster, Berlin

Das Schau Fenster ist ein Schauraum für Kunst mitten in Berlin: Eklektisch, zeitgenössisch, multimedial

.

Ausstellende Künstler:
BerlinJohn und BerlinTina, Finalisten 2011
Anna Kubelik, Winner BLOOOM Award by WARSTEINER 2010
Franziska Peter, Finalistin 2011
Katrin Rodegast, Zweitplatzierte 2011

© Foto: Il Jin Choi

Tourdaten

04.05.2012 Köln, 16-21 Uhr
Die Kunstagentin
11.05.2012 Hamburg, 16-21 Uhr
Vicious Gallery
25.05.2012 Berlin, 16-21 Uhr
Schau Fenster

Newsletter

Nichts verpassen, alles wissen: Holt Euch unseren Newsletter.

Kontakt