RÜCKBLICK

BLOOOM AWARD BY WARSTEINER 2010

Gelungene Premiere

November 2010. Fünf Tage ART.FAIR, BLOOOM und BLOOOM Award sind am 1. November zu Ende gegangen und ein wenig Trübsal hat sich bereits breit gemacht. Denn es war einfach schön. In der einmaligen Kulisse des Staatenhauses präsentierten sich internationale Galerien sowie erstmals auch Einzelkünstler aus der ganzen Welt mehr als 30.000 Besuchern und zeigten etablierte wie ganz junge Kunst. Die Stimmung hätte nicht besser sein können und das Feedback aus den Reihen der Besucher, Aussteller und Künstler genauso wenig.

Mitten drin waren die zehn Finalisten des ersten BLOOOM Award by WARSTEINER, der eine gelungene Premiere erlebte. Die jungen Künstler knüpften nicht nur Kontakte zu bekannten Galerien, sondern schafften es zum Teil sogar ihre Werke begeisterten Kunstsammlern für einen Kauf schmackhaft zu machen. Kaum einer der Messebesucher ließ es sich entgehen, unter Anna Kubeliks Movigami eine Pause einzulegen oder sich von ... niland 1:4 von Rocio Rodríguez und Marius Leneweit unter die Wasseroberfläche holen zu lassen.

Es überrascht also nicht, dass die Stimmen der Finalisten eindeutig sind: Es sei eine einzigartige Erfahrung gewesen, im Umfeld der ART.FAIR und der BLOOOM ausstellen zu dürfen und damit ein Teil dieses wichtigen Ereignisses auf dem internationalen Kunstkalender zu sein. Nicht zu vergessen, die einzigartige Erfahrung der Wertschätzung des eigenen Kunstwerkes.

Wir danken unseren zehn Finalisten und freuen uns, bis zum nächsten BLOOOM Award über alle in regelmäßigen Abständen zu berichten und die Entwicklungen zu dokumentieren. Es ist toll, fantastische Finalisten für den ersten BLOOOM Award gefunden zu haben, denn so ist die Freude auf 2011 umso größer.

Danke 2010!

Was für ein Auftakt, was für eine Vielfalt, was für eine Kreativität! Schaut sie Euch an: die Finalisten der ersten Ausgabe des BLOOOM Award by WARSTEINER im Video.

Kontakt