Jurymitglieder

Die fachkundige Jury des BLOOOM Award by WARSTEINER 2014

© Achim Hehn
In diesem Jahr konnten wir mit Fotograf Olaf Heine und mit Autor und Kurator Robert Kaltenhäuser wieder zwei außergewöhnliche Könner der Kunstszene für die Jury des BLOOOM Award by WARSTEINER 2014 gewinnen:
  • Olaf Heine, Fotograf
  • Robert Kaltenhäuser, Autor und Kurator
  • Catharina Cramer, Schirmherrin und Geschäftsführende Gesellschafterin der Warsteiner Gruppe
  • Yasha Young, Museumsdirektorin und freie Kunstjournalistin
  • Walter Gehlen, Direktor und künstlerischer Leiter der ART.FAIR und BLOOOM

Olaf Heine

Fotograf

Olaf Heine ist bekannt für seine detaillierten, sorgfältig inszenierten fotografischen Porträts von Musikern, Schauspielern, Sportlern und Autoren wie Iggy Pop, Coldplay, Radiohead, Don Cheadle, Thomas Kretschmann, Dirk Nowitzki, Thierry Henry, Bret Easton Ellis und TC Boyle.

Seine Bilder finden sich auf unzähligen Albencovern und in großen Editorials bekannter Premium-Publikationen. Olaf arbeitet für internationale Werbekampagnen und hat dutzende Musikvideos produziert.
Als Fotograf veröffentlichte er zwei Bücher “Leaving the comfort zone” und “I love you but I`ve chosen rock” (Hatje Cantz Verlag) und hatte zahlreiche Einzelausstellungen, unter anderem in der Hiltawsky Gallery, Berlin, der Clark-Oshin Gallery, Los Angeles und der Noorderlicht Gallery, Groningen.
Seine neueste Veröffentlichung heißt “Brazil” und ist eine Klischee-freie, fotografische Reise durch das Gastgeberland der Weltmeisterschaft 2014 und der Olympischen Spiele 2016. Hier porträtiert Olaf ein faszinierendes Land in all seiner Vielschichtigkeit und Schönheit.

„Nur die wenigsten Fotografen haben wie Olaf das Zeug dazu, die verletzliche Seele hinter der Maske zu enthüllen. Ich öffne mich der Kamera nur zögerlich, es sei denn, die Person hinter der Kamera hat dabei auch etwas zu verlieren.“
Sting

„Olaf ist mit einem klaren deutschen Auge gesegnet, dem man nicht entkommen kann. Entweder Du rennst oder Du kämpfst dagegen an.”
Iggy Pop

© Foto: Romney Westernhagen

Robert Kaltenhäuser

Autor und Kurator

Robert Kaltenhäuser ist Experte für aktuelle, experimentelle Graffitikunst. Er realisierte Projekte wie „BeyondStreetart“, „d'Raw - International Drawing Showcase“, „Urban Avantgarde Bangalore“ und „Zelle Asphaltkultur – Wir stehen bereit“ mit Initiativen und Institutionen. Dabei lesen sich die teilnehmenden Künstler wie das who-is-who der nationalen wie internationalen Graffitiszene, besser gesagt wie deren künstlerisch avantgardistischer Teil. Als Berater vermittelt er solche Künstler in die unterschiedlichsten Projekte.

Im Jahr 2007 veröffentlichte er die bis heute wegweisende Buch- und DVD-Publikation „Art Inconsequence – Advanced Vandalism“, die erstmals in konzentrierter Form Werkgruppen von abstrakter Malerei auf Zügen präsentierte. Er schreibt Beiträge für Bücher, Magazine und Kataloge und hält Vortrage. Mit Peter Michalski publiziert er seit 2013 „Zugriff – Schriften zum visuellen Ungehorsam“, eine textorientiertes Themenheft, das die Szene kritisch begleitet.

Robert Kaltenhäuser vertritt zum Teil sehr kontroverse Positionen, „so stellt er frech den Sprayer ... auf eine Stufe mit einem Dissidenten" (WAZ Essen, 06.04.2011) und nimmt es gerne in Kauf, das Publikum zu spalten, um unorthodoxe Denkprozesse anzuregen.

© Foto: Inga Sponheuer

Catharina Cramer

Schirmherrin und Geschäftsführende Gesellschafterin der Warsteiner Brauerei Haus Cramer KG

Im Laufe ihrer bisherigen Karriere ist Catharina Cramer weit herumgekommen: Studiert hat die geschäftsführende Gesellschafterin der Warsteiner Gruppe an der European Business School in London sowie im Rahmen von Auslandssemestern in Paris und Madrid. Bevor sie 2006 fest in das in 9. Generation geführte Familienunternehmen einstieg, sammelte Catharina Cramer umfangreiche Erfahrungen in der Hotellerie sowie in der Getränkebranche in Deutschland, den USA, England, Frankreich und Argentinien.

Privat engagiert sich die Jurorin des BLOOOM Award by WARSTEINER unter anderem im kulturellen Bereich. Ihr besonderes Interesse gilt den aktuellen Strömungen in den Bereichen Kunst, Design und Markenführung. Für sie ist es wichtig, im Rahmen der Kulturförderung ihres Unternehmens einen Teil dazu beizutragen, neue Wege in der Kunstszene zu gehen und junge Kreative zu fördern.

© Foto: Warsteiner

Yasha Young

Museumsdirektorin und freie Kunstjournalistin

Yasha Young lebt seit über zehn Jahren in New York, wo sie neben ihrer internationalen Kunstagentur und ihrer Arbeit als freie Kuratorin, als Trend Scout und Eventmanagerin für die Kunst-, Musik- und Filmindustrie tätig ist. Von 2010 bis 2011 prägte sie als Direktorin der BLOOOM die Messe stilgebend und ist bis heute Jurymitglied des BLOOOM Award by WARSTEINER. Zudem leitet sie die internationale STRYCHNIN Gallery.

Die STRYCHNIN Gallery wurde 1998 in Brooklyn gegründet. Mittlerweile hat sich daraus ein stetig wachsendes Unternehmen entwickelt, mit Agenturen in Berlin, London, New York und seit 2012 in Zürich.

Young arbeitet aktiv im Underground der amerikanischen und japanischen Jugendkultur, um junge künstlerische Talente aufzuspüren und Karrieren zu fördern. Des Weiteren unterstützt sie seit 2007 mit dem von ihr gegründeten Kunstfond den Austausch zwischen Europa und Amerika, indem einmal jährlich Fördermittel in weltweite Projekte und Künstler-Ateliers investiert werden.

Yasha Young hat international mehrere Bücher herausgegeben und schreibt als Senior Editor für das NICOLAI Magazine. Mit ihrer Tätigkeit als internationale Executive Kuratorin für Keep-A-Breast, einer Charity Organisation gegen Brustkrebs verfolgt Young das Ziel, den Untergrund und etablierte Künstler mit weltweit führenden Institutionen zusammen zu bringen und karitativ zu arbeiten.

© Foto: David Hochbaum

Walter Gehlen

Direktor und künstlerischer Leiter der ART.FAIR und BLOOOM

Walter Gehlen ist eines der Gesichter, die hinter der ART.FAIR stehen. 2003 gründete der kunstbegeisterte Volkswirt zusammen mit Andreas Lohaus die Kölner Messe, um vor allem junges Publikum für zeitgenössische Kunst zu begeistern.

Unter ihnen entwickelte sich die ART.FAIR von einer Off-Show zur Hauptveranstaltung im Kölner Kunstherbst inzwischen zählt die Messe jedes Jahr über 30.000 Besucher. Heute ist Walter Gehlen, der mit seiner Familie in Köln wohnt, Direktor der ART.FAIR.

Walter Gehlen war zuvor Direktor der dc duesseldorf contemporary und berät Künstler und Galerien in Kunstmarktfragen.

© Foto: Christian Geyr
Und wer hat die Jury am meisten begeistert? Hier geht es zu den Top 50 Arbeiten und den zehn Finalisten.

Seid dabei!

Die Bewerbungsphase für den BLOOOM Award by WARTEINER 2014 ist vorbei. Bleibt mit unserem Blog auf dem Laufenden!

Newsletter

Nichts verpassen, alles wissen: Holt Euch unseren Newsletter.

Kontakt